Mosella Jennifer


Direkt zum Seiteninhalt

Kröver Nacktarsch

Kröver Nacktarsch gehört zweifellos zu einem der bekanntesten Weine der Welt.
Bei Weinfreunden ruft der spritzige Riesling mit der feinen Säure und dem frechen Namen Heiterkeit und Frohsinn hervor.
Dieser Wein trägt zu vielen fröhlichen Stunden, zu manchem gelungenen Feste bei, wie man auch unschwer seit Generationen bei den zahllosen Festlichkeiten in Kröv selbst feststellen kann.

Kröver Nacktarsch ist eine uralte, volkstümliche Lagebezeichnung in Kröv, die sich in Familienaufzeichnungen bis ins 17. Jahrhundert zurückverfolgen lässt. Gegen Ende des ersten Weltkriegs wurde er dadurch außerhalb Krövs bekannt, dass die Firma Schnitzius-Müllers an Düsseldorfer Weinhändler unter diesem Namen Wein aus ihrem dortigen Weinberg verkaufte. Trotz Anfeindungen, Verboten, Verleumdungen und Schwierigkeiten konnte man bald sagen: " Kröver Nacktarsch - weltbekannt."

Eine sehr volkstümliche Darstellung des Nacktarsch- Namens findet man auf dem Etikett, welches von der Druckerei Lebenstedt in Kröv gedruckt wird und das gewiss eines der bekanntesten Flaschenschilder der Welt ist. Ein paar Lausbuben haben es den Erwachsenen nachgetan und im Keller eine Weinprobe veranstaltet. Der Küfer erscheint, packt einen der Jungen am Wickel und versohlt ihm das nackte Hinterteil.

Die Umschrift dazu lautet:

Was begeistert Alte loben,
Moselwein, das edle Naß,
Wollt die Kröver Jugend proben,
tief im Keller, Faß an Faß.
Der Küfer sah's mit Bangen,
und wurde grob und barsch,
er haut den kleinen Rangen
den blanken nackten Arsch.

Nach dem neuen Weinlagengesetz wurde Kröver Nacktarsch Großlage für Kröv und den Ortsteil Kövenig.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü